Fairtrade Town Grafing

22.03.2021

Stadt Grafing ist offiziell 730. Fairtrade Town in Deutschland...

...und Erste Fairtrade Town im Landkreis Ebersberg

Nach Einreichung der Unterlagen im November 2020 erhält die Stadt Anfang März die erfreuliche Nachricht über die erfolgreiche Zertifizierung zur Fairtrade Town. Grafing ist damit eine der bisher 732 Fairtrade Towns in der Bundesrepublik - und die erste im Landkreis Ebersberg!

Situationsbedingt konnte die Auszeichnungsfeier und Urkundenübergabe nur auf digitalem Wege stattfinden, soll aber sobald möglich in einer Präsenzveranstaltung nachgeholt werden.

Startschuss für die Steuergruppe war im Juli 2020. Somit hat Grafing die Erfüllung der Vorgaben in Rekordzeit abgeschlossen. Zu verdanken ist dies dem bereits bestehenden Netzwerk, das sich schon seit Jahren für den Fairen Handel in Grafing und der Region einsetzt. Trotz der anhaltenden Corona-Maßnahmen hat die Steuerungsgruppe in Grafing das Engagement auch in den vergangenen Monaten vorangetrieben – mit Erfolg.

Vom Stadtrats-Beschluss im Oktober 2019 über die Gründung einer lokalen Steuerungsgruppe und diverse Veranstaltungen bis zur Einreichung der Bewerbungsunterlagen im November 2020 – mit der Verleihung des Fairtrade-Titels erreicht die Stadt Grafing einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zu einer noch faireren Stadt. Schon jetzt beteiligen sich Vereine, kirchliche Einrichtungen, Einzelhändler und Gastronomie sowie Schulen aktiv an den Veranstaltungen oder in der Steuerungsgruppe der Stadt. Bis zur Titelerneuerung in zwei Jahren soll das Engagement weiter ausgebaut werden.

Steuerungsgruppe der Stadt Grafing mit der offiziellen Urkunde

Sehen Sie hier das digitale Grußwort von Transfair e.V.

Die Teilnehmer der Steuergruppe und Unterstützer der Fairtrade Town Grafing

 

- Caritas

- Eine Welt Station Grafing

- evangelische Kirche

- fair Weltladen 

- Grund- und Mittelschule Grafing

- katholische Kirche

- Katholisches Kreisbildungswerk Ebers        berg

- Korn Biomarkt

- REWE Gruber

- Transition Town Grafing

- Stadt Grafing

 

22.07.2020

Die Stadt Grafing setzt sich für Fairen Handel ein

Am 20.07.2020 trafen sich zum ersten Mal Unterstützer des fairen Handels im Grafinger Rathaus. Initiatoren der Kampagne waren Fridays für Future und der fair-Weltladen Grafing. In einem ersten Treffen nahmen Vertreter und Engagierte unterschiedlichster Institutionen und Vereine teil. So war neben dem lokalen Einzelhandel wie fair-Weltladen, KORN Biomarkt und REWE Gruber auch das Katholische Kreisbildungswerk, die evangelische Kirche, die Grund- und Mittelschule und die Stadt Grafing vertreten.

Fairtrade Town – lokal denken, global handeln

Wer sich „Fairtrade-Town“ nennen möchte, muss fünf Kriterien erfüllen, die das kommunale Engagement für den fairen Handel widerspiegeln: Neben einem offiziellen Ratsbeschluss braucht es eine Steuerungsgruppe, die Aktivitäten vor Ort koordiniert. Geschäfte des lokalen Einzelhandels, Florist*innen sowie Cafés und Restaurants müssen mindestens zwei Produkte aus fairem Handel anbieten. Auch in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und Kirchen werden Produkte aus fairem Handel verwendet. Zusätzlich sollen die Städte Bildungsaktivitäten zum Thema fairer Handel sowie medienwirksame Aktionen umsetzen, über die auch die lokale Presse berichtet.

Fairtrade in Grafing

Die Stadt Grafing ist als Fairtrade Town „auf dem Weg“ registriert und wird nach Erfüllung aller Kriterien als Fairtrade Town zertifiziert. Damit wäre sie die erste faire Kommune des Landkreises Ebersberg. Sollten Sie als Bürger*in, Institution, Verein, Unternehmen Ideen oder Interesse an der Teilnahme an der Steuergruppe oder Veranstaltungen haben, freut sich Christina Spiegel über Ihre Kontaktaufnahme. Jeder Einzelhandel oder Gastronomiebetrieb, der mindestens zwei Produkte aus Fairem Handel anbietet, kann an der Kampagne teilnehmen. Bitte wenden Sie sich an untenstehenden Kontakt.