Immer auf dem neuesten Stand

Mit unserem Veranstaltungskalender

Veranstaltungen

Termine ab 26.02.2024

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
31
03
09
15
17
18
24
25
29
01
02
03

Mehr Optionen

  • 13
    Okt

    Cordes y butons - Vivanda

    Cordes y butons - Vivanda

    Bühnen

    Das Leben ist ein Tanz. Mal wild und stürmisch, mal wiegend und zärtlich: jeder Moment hat seinen eigenen Rhythmus. Reinhilde und Tamara Gamper haben gemeinsam mit David Moroder als Cordes y Butons mit ihrem zweiten Album das Feuer der Lebenslust in Musik verwandelt: VIVANDA. Das Wort Vivanda kommt aus dem Ladinischen* und bedeutet "Leben". So wie das Leben nichts ausklammert, ist in den 12 Titeln des Albums Platz für die gesamte Bandbreite der menschlichen Innenwelt. Mitreißende Eigenkompositionen und fragile Arrangements reihen sich aneinander und zeigen, dass die Essenz des Lebens weder nur das eine noch nur das andere ist.

    Der facettenreiche Stil von VIVANDA lässt die drei verschiedenen Charaktere des Trios durchschimmern: sphärisch und kristallklar sind die Klänge, die die Musik zum Leuchten bringen. Verwurzelt und ehrlich die Töne, die die alpenländische Herkunft nicht leugnen wollen. Temperamentvoll und leidenschaftlich die Rhythmen, die die immense Spielfreude erahnen lassen. In einfühlsamen Arrangments haben Cordes y Butons diese Elemente kunstvoll miteinander verwoben und verflochten.

    Die gesungenen Sprachen auf VIVANDA sind Ladinisch und Südtirolerisch, zwei Sprachen, die der Musik zusätzlich eine eigene, geheimnisvolle Klangfarbe verleihen und die klaren Stimmen von Tamara und Reinhilde Gamper über dem Klangteppich ihrer Instrumente strahlen lassen.

    Cordes y Butons lassen sich in keine musikalische Schublade stecken. Sie haben ihren ganz eigenen Stil gefunden, der die Zuhörer mitnimmt auf eine Reise zwischen Heimat und Fernweh. Getragen von schmeichelndem Gesang und hauchzarter Instrumentierung gleichermaßen wie Spielfreude und Leidenschaft ist VIVANDA hauptsächlich eines: eine Liebeserklärung an das Leben.



    *Das Ladinische (auch Rätoromanisch) ist eine romanische Sprache, die in den Tälern rund um die Sellagruppe (Dolomiten) gesprochen wird. Dazu gehören auch Gröden und das Gadertal.



    Cordes y Butons


    Der Name der Formation cordes y butons ist ladinisch und bedeutet Saiten und Knöpfe – die zwei wichtigsten Merkmale der Bandinstrumente. Mit ihren Stimmen und alpenländischen Instrumenten entführen uns die drei in einen großen experimentellen Klangraum für ein breitgefächertes Programm, schaffen sich ihren musikalischen Klangraum und beschreiten Alpenraum, Irland, Russland, Polen, Nordische Länder und eigene Wege. Fein, authentisch, mit Gefühl.

    Die drei wissen aus ihren langjährigen Erfahrungswegen als Musikerinnen und Musikern, was sie ihren Instrumenten entlocken können und setzen ihre Ideen in filigranen Kompositionen und Interpretationen um. Cordes y butons ist eine hörenswerte Symbiose aus sympathischen jungen Musikern, Experimentierfreude und exzellenter Musikalität.

    Die Konzerte sind musikalische Reisen, die beim Zuhören sofort träumerische Bilder im Kopf entstehen lassen. Egal ob Eigenkompositionen, Werke aus Folk, dem Klezmer oder der Popularmusik – das Trio überrascht mit intelligenten Arrangements.

    Das Trio erlaubt ihren Instrumenten eine musikalische Konversation. Die Instrumente spielen nicht miteinander, es ist vielmehr ein liebevolles Kommunizieren untereinander. Es gibt nicht viele Formationen, die sich so von dem alltäglichen Musikangebot abgrenzen wie cordes y butons.

    Bei ihnen klingt Volksmusik so, dass es den Hörenden ein tiefes Fernweh entlockt. Zeitgleich nimmt man bei modernen, internationalen Titeln die Verbundenheit zur Heimat wahr. Dieser Spannungsbogen ist es mitunter, der die Musik der Formation so anders, so mitreißend, so neu erklingen lässt.


    Tamara Gamper – Violine und Gesang
    Bachelor- und Magisterstudium Musik- und Bewegungspädagogik/Rhythmik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, unterrichtet Elementare Musikpädagogik am Institut für Musikerziehung Südtirol, Mitglied verschiedener Ensembles.

    David Moroder – Steirische Harmonika
    Volksmusikstudium am Landeskonservatorium Innsbruck in den Fächern Steirische Harmonika und Tenorhorn, ausgebildeter Kapellmeister, unterrichtet Steirische Harmonika am Institut für Musikerziehung Südtirol. Mitglied der Volksmusikgruppe DIE 6 KRAXN und anderen Ensembles.

    Reinhilde Gamper – Zither und Gesang
    Studium der Instrumental- und Gesangspädagogik in den Fächern Zither und Singschulleitung am Tiroler Landeskonservatorium Innsbruck, Abschluss als Diplommusikschullehrerin im Fach Zither am Richard-Strauss-Konservatorium München, Master of Music im Hauptfach Zither an der Hochschule für Musik und Theater München. Mitglied der Ensembles für neue Musik TRIO GREIFER, Erzählkunst und Klang mit Heike Vigl und Saxofonistin bei verschiedenen Musikgruppen.

    Stadt Grafing

    Theresa König

    Stadthalle Grafing

    13.10.2024 - 19:30

  • 15
    Okt

    Willkommen Mitgefühl und Liebe

    Willkommen Mitgefühl und Liebe

    Sonstiges

    Selbsthilfegruppe zur Entwicklung und Entfaltung von Mitgefühl und Liebe für sich selbst

    jeden 3. Dienstag im Monat

    Weitere Informationen unter
    www.selbsthilfe-ebersberg.de/willkommen-mitgefuehl-und-liebe

    Werner Fuchs

    08092 - 86 31 884

    Ebersberg, Sieghartstr. 21

    15.10.2024 - 18:30

    15.10.2024 - 20:30

  • 16
    Okt

    Selbsthilfegruppe für Angehörige psychisch erkrankter Menschen

    Selbsthilfegruppe für Angehörige psychisch erkrankter Menschen

    Sonstiges

    SH-Gruppentreffen zum Erfahrungsaustausch, gegenseitiger Unterstützung, sowie Hilfsangeboten, in geschütztem Raum.
    Bitte vorher anmelden

    Brigitte Weitzer

    Brigitte Weitzer

    Ebersberg, Sieghartstraße 21

    16.10.2024 - 18:00

    16.10.2024 - 20:00

  • 24
    Okt

    Männer, traut euch! Selbsthilfegruppe für Männer in seelischen Krisen, speziell Depressionen

    Männer, traut euch! Selbsthilfegruppe für Männer in seelischen Krisen, speziell Depressionen

    Sonstiges

    Im geschützten Rahmen möchten wir das, was oft mit Depression einhergeht, wie Sprachlosigkeit, Isolation und Unverständnis, überwinden, um wieder Zugang zu unseren Kraftquellen zu bekommen. Zunehmender Kontakt mit unserem Körper, unseren Gefühlen und unseren Bedürfnissen öffnet den Weg zu uns selbst und zu mehr Lebensfreude. Dabei lehnen wir uns an das Konzept der einfühlsamen, gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg an.
    Unsere 14-tägigen Treffen finden an Donnerstagen von 19 bis 21 Uhr im kath. Pfarrheim St. Ägidius in Grafing statt.
    Bitte vorher anmelden.

    Michael Weigl

    Michael Weigl, michael.weigl@kabelmail.de 0176 55008381
    Heinrich Unverhau, h.unverhau@web.de 0172 6332933

    Grafing

    24.10.2024 - 19:00

    24.10.2024 - 21:00

  • 26
    Okt

    Lampslight Konzert: Best of ABBA

    Lampslight Konzert: Best of ABBA

    Klassik-Konzerte

    Streicher spielen im Lampenschein die Klassiker von ABBA - Wohnzimmeratmosphäre garantiert!

    Stadt Grafing

    Theresa König

    Stadthalle Grafing

    26.10.2024 - 20:00

  • 31
    Okt

    GraDo - Grafinger Donnerstag Halloweenparty

    GraDo - Grafinger Donnerstag Halloweenparty

    Nightlife

    Party ab 20 Uhr in der Turmstube!

    Stadt Grafing

    Theresa König

    Turmstube, Stadthalle Grafing

    31.10.2024 - 20:00

  • 07
    Nov

    Männer, traut euch! Selbsthilfegruppe für Männer in seelischen Krisen, speziell Depressionen

    Männer, traut euch! Selbsthilfegruppe für Männer in seelischen Krisen, speziell Depressionen

    Sonstiges

    Im geschützten Rahmen möchten wir das, was oft mit Depression einhergeht, wie Sprachlosigkeit, Isolation und Unverständnis, überwinden, um wieder Zugang zu unseren Kraftquellen zu bekommen. Zunehmender Kontakt mit unserem Körper, unseren Gefühlen und unseren Bedürfnissen öffnet den Weg zu uns selbst und zu mehr Lebensfreude. Dabei lehnen wir uns an das Konzept der einfühlsamen, gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg an.
    Unsere 14-tägigen Treffen finden an Donnerstagen von 19 bis 21 Uhr im kath. Pfarrheim St. Ägidius in Grafing statt.
    Bitte vorher anmelden.

    Michael Weigl

    Michael Weigl, michael.weigl@kabelmail.de 0176 55008381
    Heinrich Unverhau, h.unverhau@web.de 0172 6332933

    Grafing

    07.11.2024 - 19:00

    07.11.2024 - 21:00

  • 08
    Nov

    Don Camillo zu dritt

    Don Camillo zu dritt

    Bühnen

    Theatervorstellung in der Stadthalle Grafing

    Eine kleine Welt… ein Landstädtchen… irgendwo in Norditalien… im Sommer schwingt die Sonne ihr strahlendes Zepter, entzündet die Leidenschaften und bringt das Gehirn zum kochen… man zankt sich, man schlägt sich… aber man bleibt Mensch!

    Wer kennt sie nicht! Giovannino Guareschis Geschichten vom Priester Don Camillo, der für die Sache Jesu auch schon mal die Ärmel aufkrempelt und dem nicht weniger streitbaren kommunistischen Bürgermeister Peppone. Immer dazwischen, mal mahnend, mal beschwichtigend, der gekreuzigte Heiland höchst selbst. Auf unnachahmliche Weise bricht Guareschi italienische Lebensrealität der Nachkriegszeit und Weltgeschehen, den Übergang in eine neue Zeit auf seine „Mondo Piccolo“, diesen kleinen, weltvergessenen Ort in der Poebene herunter und lässt seine Protagonisten stellvertretend für die politischen Kräfte jener Tage gegeneinander antreten. Aber anders als in der Realität, enden diese Auseinandersetzungen um Politik, Glaube und Leben immer mit einem zutiefst menschlichen Augenzwinkern und bieten der reichhaltigen Leserschaft bis heute Beispiel und Perspektive für ein pluralistisches Gesellschaftsbild. Italien war nach dem Sieg über den Faschismus bis zum Ende des Kalten Krieges ein ideologisch gespaltenes Land, mit Christdemokraten auf der einen und Kommunisten auf der anderen Seite. Um so mehr liebte man diese beiden Streithähne, die zu guter Letzt irgendwie immer zueinander fanden.

    In seiner Theateradaption konzentriert sich der belgische Theatermacher Patrick de Longrée ganz auf deren Dispute und verbale Rangeleien – und natürlich auf die obligatorischen Zwiegespräche mit dem zu sanfter Ironie neigenden Erlöser am Kreuz. In den unterschiedlichen Weltanschauungen, Alltagssorgen und Nöten von Pfarrer und Bürgermeister, in deren Groll auf- und Zuneigung füreinander spiegelt sich die Universalität menschlicher Beziehungen. Guareschi hat mit seinen Geschichten von Don Camillo und dem Bürgermeister Peppone ein Stück Weltliteratur erschaffen, die, wie uns das Auseinanderdriften vieler Gesellschaften rund um den Globus immer wieder beweist, zeitlos ist.

    https://theaterlust.com/don-camillo-zu-dritt/

    Stadt Grafing

    Theresa König

    Stadthalle Grafing

    08.11.2024 - 20:00

  • 13
    Nov

    Selbsthilfegruppe für Angehörige psychisch erkrankter Menschen

    Selbsthilfegruppe für Angehörige psychisch erkrankter Menschen

    Sonstiges

    SH-Gruppentreffen zum Erfahrungsaustausch, gegenseitiger Unterstützung, sowie Hilfsangeboten, in geschütztem Raum.
    Bitte vorher anmelden

    Brigitte Weitzer

    Brigitte Weitzer

    Ebersberg, Sieghartstraße 21

    13.11.2024 - 18:00

    13.11.2024 - 20:00

  • 19
    Nov

    Willkommen Mitgefühl und Liebe

    Willkommen Mitgefühl und Liebe

    Sonstiges

    Selbsthilfegruppe zur Entwicklung und Entfaltung von Mitgefühl und Liebe für sich selbst

    jeden 3. Dienstag im Monat

    Weitere Informationen unter
    www.selbsthilfe-ebersberg.de/willkommen-mitgefuehl-und-liebe

    Werner Fuchs

    08092 - 86 31 884

    Ebersberg, Sieghartstr. 21

    19.11.2024 - 18:30

    19.11.2024 - 20:30

  • 21
    Nov

    Männer, traut euch! Selbsthilfegruppe für Männer in seelischen Krisen, speziell Depressionen

    Männer, traut euch! Selbsthilfegruppe für Männer in seelischen Krisen, speziell Depressionen

    Sonstiges

    Im geschützten Rahmen möchten wir das, was oft mit Depression einhergeht, wie Sprachlosigkeit, Isolation und Unverständnis, überwinden, um wieder Zugang zu unseren Kraftquellen zu bekommen. Zunehmender Kontakt mit unserem Körper, unseren Gefühlen und unseren Bedürfnissen öffnet den Weg zu uns selbst und zu mehr Lebensfreude. Dabei lehnen wir uns an das Konzept der einfühlsamen, gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg an.
    Unsere 14-tägigen Treffen finden an Donnerstagen von 19 bis 21 Uhr im kath. Pfarrheim St. Ägidius in Grafing statt.
    Bitte vorher anmelden.

    Michael Weigl

    Michael Weigl, michael.weigl@kabelmail.de 0176 55008381
    Heinrich Unverhau, h.unverhau@web.de 0172 6332933

    Grafing

    21.11.2024 - 19:00

    21.11.2024 - 21:00

  • 28
    Nov

    GraDo - Grafinger Donnerstag GlühTurm

    GraDo - Grafinger Donnerstag GlühTurm

    Kleinkunst

    Winterliche Lesung der Heimatdichter Robert Wetterstetter und Wolfgang Hofer mit musikalischer Begleitung von Albert Zimmerer an der Gitarre und Lisa Lohmaier an der Harfe.

    Stadt Grafing

    Theresa König

    Turmstube, Stadthalle Grafing

    28.11.2024 - 18:30

Termine exportieren als ...  vCal  csv